Markt Wellheim

staatlich anerkannter Erholungsort



Der Markt Wellheim mit seinen idyllischen Juraorten Konstein, Biesenhard, Hard, Gammersfeld und Aicha hat insgesamt 2.800 Einwohner und liegt in der Mitte des Urdonau-Trockentales, welches über eine Palette von steilwandigen Kletterfelsen bis hin zur Moorlandschaft verfügt. Die Schönheiten des Wellheimer Tales mit seinen Juraorten bieten für jedermann Abwechslung und Erholung. Das reizvolle Wellheimer Trockental bildet den südlichen Teil des Naturparks Altmühltal und ist als grüne Lunge ein Geheimtipp für Naturliebhaber.


Wellheim im Altmühltal


Die gut ausgebauten und markierten Wanderwege erschließen die Schönheit unserer Gegend mit Aussichtspunkten, einer artenreichen Flora und neuen Überraschungen zu jeder Jahreszeit. Feuchtbiotope beim Talleitenweg, Kreuzelkapelle, der Galgenberg, eine ehemalige Insel der Urdonau (frühere Richtstätte der Herren von Wellheim und Konstein) mit Naturfreundehaus und Jugendzeltlagerplatz, Schutterquelle am Fuße des Galgenberges, wildromantisches Zigeunerloch, Burg Adlerstein oder die Alte Burg bei Aicha, Hünenring (germanische Wallanlage), Burg Wielandstein, Ringwallanlage bei der Einöde Waldau sind lohnende Ziele. Für den Radwanderer führt der Urdonautal-Radweg von Dollnstein über Wellheim nach Rennertshofen oder über den Schuttertal-Radweg nach Ingolstadt. Altes kulturelles Brauchtum wird durch den Heimat- und Trachtenverein sowie den beiden Wellheimer Blasmusikkapellen und dem Herbstkonzert der Singgemeinschaft lebendig erhalten. Theaterabende in Konstein und Biesenhard sowie das schon traditionelle Schutterfest zu Pfingsten erfreuen jedes Jahr Gäste aus nah und fern.