Riedenburger Bauernhofmuseum

in Riedenburg / Echendorf im Naturpark Altmühltal



Das Riedenburger Bauernhofmuseum befindet sich innerhalb eines modern geführten landwirtschaftlichen Betriebs. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, alte landwirtschaftliche Maschinen und Geräte

Seit der Eröffnung im Sommer 1988 wurde das Museum ständig erweitert und die Sammlung vervollständigt. Sie umfaßt den Zeitraum vom Beginn der industriellen Revolution bis 1940. Der Besucher kann die Entwicklung von der schweren Handarbeit (z. B. mit dem Dreschflegel) über den Einsatz von Ochsen- und Pferdestärken (z. B. am Göppel) bis hin zu den "modernen" Gas- und Dieselmotoren der 20er und 30er Jahre verfolgen.


Lanz-Bulldog in Riedenburg im Altmühltal     Der Lanz Bulldog (10 Liter Hubraum und 35 PS) wird bei jeder Vorführung gestartet. Dazu muß der Glühkopf mit einer speziellen Lanz-Lötlampe vorgeheizt werden, anschließend wird der Motor mit dem Steuerrad gestartet. Das Motorengeräusch faziniert jung und alt.

Vor der Erfindung der Elektro- und Dieselmotoren waren Zugtiere die treibende Kraft für verschiedene Maschinen und Gerätschaften in der Landwirtschaft.
Im Riedenburger Bauernhofmuseum ist der Betrieb der Göppelanlage eine von vielen Aktionen die die Besucher hautnah erleben können.
    Göppelanlage in Riedenburg im Altmühlthal

Für Jugendgruppen und Schulklassen bieten wir den Erlebnistag auf dem Bauernhof an.


Öffnungszeiten:

täglich von 8.00 bis 17.00 Uhr


Vorführungen:

Sonntag 13.00 - 17.00 Uhr ab 15 Personen und dauert ca. eine Stunde
Gruppenführungen immer nach Vereinbarung



Josef Böhm
Echendorf 11
93339 Riedenburg / Echendorf
Tel.Nr.: 09442/2057
Fax.Nr.: 09442/3464